Switch to the CitySwitch to the City

Auf Stadtteilbesuch in Horn-Lehe: Bürgermeister Carsten Sieling zu Gast in der Stiftungsresidenz Riensberg und der Oberschule Ronzelenstrasse

Bürgermeister Sieling (re.) im Gespräch mit dem Schulleitungsteam Jürgen Koopmann und Hermi Auner Bürgermeister Sieling (re.) im Gespräch mit dem Schulleitungsteam Jürgen Koopmann und Hermi Auner Senatspressestelle

"Horn-Lehe ist ein Stadtteil, der für hohe Lebensqualität und gute Infrastruktur steht", bilanzierte Bürgermeister Carsten Sieling seinen Stadtteilbesuch in Horn am 16. November 2016. Bei Gesprächen in der Stiftungsresidenz Riensberg, der Oberschule Ronzelenstrasse sowie mit Horner Bürgerinnen und Bürgern verschaffte der Bürgermeister sich einen persönlichen Eindruck des lebenswerten Quartiers. Begleitet wurde der Bürgermeister bei seinem Besuch u.a. von Ortsamtsleiterin Inga Köstner.

Die Stiftungsresidenz Riensberg ist eine Einrichtung der Bremer Heimstiftung mit Pflegeangeboten sowie Wohnappartements. Ebenso befindet sich der Kindergarten Laubfrösche des Familienbündnisses e.V., die Büros und Schulungsräume des Hospiz Horn e.V., eine Praxis für Physiotherapie und Logopädie sowie ein Stützpunkt des Dienstleistungszentrums Horn des PARITÄTISCHEN in der Stiftungsresidenz.

Bei einem Rundgang mit dem Vorstandsvorsitzenden der Bremer Heimstiftung, Alexander Künzel und Heike Geue-Beer, Pflegedienstleitung der Stiftungsresidenz, erhielt Bürgermeister Sieling einen Einblick in dieses umfassende Angebot. "Die Stiftungsresidenz Riensberg ist wie ein ‚Stadtteil im Stadtteil‘ mit einem hohen Stellenwert für die Menschen hier im Quartier. An den vielfältigen Kooperationen ist zu sehen, wie gut vernetzt die Einrichtung in Horn-Lehe ist. Das beugt einer Isolation älterer Menschen im besten Sinne vor", so Sieling.

Auch die Arbeit des Vereins Hospiz Horn lobte der Bürgermeister ausdrücklich: "Dieses Ehrenamt verdient unsere besondere Anerkennung. Die Sterbebegleiterinnen und Sterbebegleiter von Hospiz Horn leisten einen wichtigen Beitrag für einen würdevollen Abschied."

Im Anschluss besuchte der Bürgermeister die Oberschule Ronzelenstrasse und wurde vom Schulleitungsteam Jürgen Koopmann und Hermi Auner über das sportbetonte Profil der Oberschule informiert. Von 830 Schülerinnen und Schülern sind 250 Jugendliche Leistungssportlerinnen und –sportler, die aus 14 verschiedenen Bremer Sportverbänden kommen. Schulleiter Jürgen Koopmann berichtete, dass zwei Schülerinnen im Sommer im Bereich Rhythmische Sportgymnastik an den Olympischen Spielen in Rio teilgenommen haben und dass aktuell zwei Jugendliche für die Jugendnationalmannschaft im Volleyball nominiert worden sind. "Die Oberschule Ronzelenstrasse ist eine attraktive Schule, nicht nur für sportbegeisterte Kinder und Jugendliche. Die Erfolge zeigen, dass das Zusammenspiel von Schule und Sport eine gute und motivierende Lernumgebung schafft", freute sich Bürgermeister Sieling.

Zum Abschluss seines mehrstündigen Stadtteilbesuches empfing der Bürgermeister Horner Bürgerinnen und Bürger zur Bürgersprechstunde im Ortsamt an der Leher Heerstraße.

 

Quelle: Senat der Hansestadt Bremen

Anzeige
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com