Switch to the CitySwitch to the City

Stefan Gwildis – Musik die man gehört haben muss – am 24. Februar 2016 im Musical Theater Bremen

Stefan Gwildis – Musik die man gehört haben muss – am 24. Februar 2016 im Musical Theater Bremen Tristan Ladwein

Stefan Gwildis - Lokale Chöre gesucht

Stefan Gwildis ist zurück! Mit neuen, bislang ungehörten Songs, die er seinem Publikum nicht länger vorenthalten möchte. Unterstützung sucht sich Stefan Gwildis dazu von je einem ortsansässigen Chor in jeder Konzertstadt seiner „Alles dreht sich“ Tournee, die ab Februar 2016 durch die ganze Nation führt .

 „Ich freue mich auf viele bunte Bewerbungen und bin gespannt, was wir in den einzelnen Städten gemeinsam auf die Beine stellen können. Der Chor wird bei drei Songs, mit mir und meiner Band, auf der Bühne eingebunden sein - Meiner aktuellen Single „Handvoll Liebe“, und noch zwei Songs, die jeweils noch ausgewählt werden. Drei anspruchsvolle Songs, bei denen ich mich sehr auf Chor-Unterstützung freue.“ so Gwildis.

Interessierte Chöre können ihre Bewerbung bis zum 15.01.2016 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Hört man hierzulande den Namen Stefan Gwildis, dann kann man sich nicht viel darunter vorstellen, vor allem weiß man nicht das er in seiner Heimat dem Norden Deutschlands (Hamburg und Bremen) ein bekannter und beliebter „Star zum Anfassen“ ist.

 

Im Vorfeld seiner neuen Tour im Jahr 2016 hatte „bremenpost.de“ die Möglichkeit mit Stefan über seine Musik und seine neue Tour zu plaudern.

 

Geboren als Sohn einfacher Eltern in der Hansestadt Hamburg inspiriert Ihn das Wasser und dessen archaische Stärke schon seit frühester Kindheit und schuf so eine einmalige Aura, die ihn und seine Musik auszeichnet. Einen großen Einfluss auf Stefan hatte auch die Musikszene der 60 –und 70 ger Jahre, so spielte er als Straßenmusiker die Songs der Beatles und Simon und Garfunkel hoch und runter. Die Plattensammlung seines Vaters umfasste viele Platten der „schwarzen Musiker“ der damaligen Zeit, wie zum Bespiel James Brown, Barry White und viele andere. Der Soul und Jazz, aber auch die vielen südamerikanischen Klänge beeinflussten Ihn und seine Musik so sehr, das er in Deutschland als der „deutsche Soulman“ gehandelt wird.

 

Eine weitere Inspirationsquelle hat er sich selber geschaffen, in dem er sich die Fotos seiner „Heroes“ in seinem Haus ständig sichtbar aufgehängt hat und dadurch immer wieder erinnert wird, was er mit seiner Musik bei den Menschen bewirken kann. So vielschichtig wie seine Themen, die er in den Liedern verarbeitet, sind auch die Formationen in denen er sie präsentiert.    

 

Der Gwildis erfindet sich immer neu und bleibt doch der alte, spielt in der Formation „Die Söhne Hamburgs“ gemeinsam mit Joja Wendt und Rolf Clausen, erreicht gemeinsam mit der NDR Bigband und der Jazz-Platte „Das mit dem Glücklichsein“ Gold-Status und spielt Konzerte ganz reduziert im Trio – Für alle Projekte schlägt das Musiker-Herz gleichermaßen und das spürt man bis in die letzte Reihe.

 

Die „Söhne Hamburgs“ wurden als Pendant zu den „Söhnen Mannheims“ gegründet. Stefan Gwildis würde es auch begrüßen, wenn sich analog zu diesen beiden Musikformationen, weitere aus anderen Städten gründen und so die lokale Musikszene in Deutschland auch bekannter machen würde. Für das nächste Jahr ist neben der Tour für „Alles dreht sich“ auch eine neue Platte der „Söhne Hamburgs“ geplant.


Das Publikum darf sich bei „Alles dreht sich“ auf neue Texte, frische Melodien, den gewohnten Charme, gelassenen Soul und funkigen Jazz nach Gwildis-Manier freuen.
Das neue Album steht seit kurzem in den Regalen der Plattenläden.

 

Aktuelle Informationen über Stefan Gwildis und seine Projekte finden Sie auf www.stefangwildis.de oder auf seiner Facebookseite.

 

 

Konzerte der „Alles dreht sich Tour“ – Neue Songs Live mit Band

 

  • 12. Februar 2016 TriBühne Norderstedt Norderstedt
  • 15. Februar 2016 20:00 Uhr Muk Lübeck
  • 17. Februar 2016 20:00 Uhr Vamos! Kulturhalle Lüneburg
  • 19. Februar 2016 20:00 Uhr CD Kaserne Celle
  • 20. Februar 2016 20:00 Uhr Haus Leipzig Leipzig
  • 22. Februar 2016 20:00 Uhr Steintor Varieté Halle/Saale
  • 23. Februar 2016 20:00 Uhr UdK Berlin
  • 24. Februar 2016 20:00 Uhr Musical Theater Bremen Bremen
  • 25. Februar 2016 20:00 Uhr Theater am Aegi Hannover
  • 27. Februar 2016 19:00 Uhr Christuskirche Bochum
  • 28. Februar 2016 20:00 Uhr Gloria Köln
  • 1. März 2016 20:00 Uhr Neue Gebläsehalle Neunkirchen
  • 2. März 2016 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt am Main
  • 3. März 2016 20:00 Uhr Theaterhaus Stuttgart
  • 4. März 2016 20:00 Uhr Freiheizhalle München
  • 30. September 2016 Hamburg Laeiszhalle

 

Weitere bisher geplante Konzerte in 2016

  • 21. März 2016 Hamburg
    Alma Hoppe
    Vierhändig & Alles dreht sich! Mit Tobi Neumann am Flügel

 

  • 10. April 2016 Kiel
    Kieler Schloss
    Lass ma´ruhig den Hut auf - Stefan Gwildis' Symphonic Project

 

  • 1. Juni 2016 und 2. Juni 2016 Weimar
    Spiegelzelt
    Alles dreht sich im Quartett

Quellen : Stefan Gwildis, Kaenguruh Productions, d2m berlin GmbH

Anzeige
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com