Switch to the CitySwitch to the City

Mit Busch und Aycicek gegen den BVB

 

Marnon Busch steht nach seiner Verletzungspause wieder im Kader (Foto: nph).

 

+++ Busch und Aycicek zurück: Marnon Busch steht nach überstandenem Muskelfaserriss erstmals seit acht Wochen wieder im Kader des SV Werder. Für das Duell mit Borussia Dortmund am Samstag, 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im Tipico-Ticker auf WERDER.DE) kann Cheftrainer Viktor Skripnik ebenso auf den Rechtsverteidiger bauen, wie auf Levent Aycicek, der bei Borussia Mönchengladbach unter Woche noch wegen Adduktorenproblemen aussetzen musste. Nicht im Aufgebot stehen dafür Luca Caldirola, der gelb-rot-gesperrt ist, und Maximilian Eggestein.

Diese 18 Akteure wollen den Werder-Fans im letzten Heimspiel des Jahres Punkte bescheren:

Wolf, Strebinger, Garcia, Gálvez, Lukimya, Makiadi, Fritz, Hajrovic, Junuzovic, Kroos, Aycicek, Bartels, Gebre Selassie, Hüsing, Selke, Lorenzen, Busch und Bargfrede +++

 

imageIn Gladbach stand Oliver Hüsing zum ersten Mal in der Bundesliga auf dem Feld (Foto: nph).

+++ Nummer vier macht seine Sache gut: Fast unbemerkt hat Oliver Hüsing gegen Borussia Mönchengladbach sein Bundesliga-Debüt gegeben. Nach Strernberg, Eggestein und Strebinger war der Innenverteidiger bereits der vierte Debütant unter Skripnik. „Es war eine ganz bewusste Entscheidung, ihn zu bringen und nicht Lukimya, der schon etliche Partien gemacht hat. Die jungen Spieler sollen Atmosphäre schnuppern. Natürlich wünscht man einem Akteur ein erfolgreiches Debüt, aber auch Erfahrungen wie am Mittwoch sind wichtig", erklärte Skripnik seine Wahl. Thomas Eichin pflichtete dem Cheftrainer bei: „Wir bereiten die jungen Spieler vor, damit sie im Ernstfall da sind. Das war bei ihm auch so. Aufgrund seiner Trainingsleistungen hat er erste Minuten sammeln können. Da war wichtig, auch in einem fremden Stadion, um daran zu wachsen." Nach der Gelb-Rot-Sperre von Luca Caldirola könnte Hüsing schon am Samstag gegen Dortmund wieder zum Zug kommen... +++

+++ Volle (Fest-)Hütte: Diesen Schlusspunkt des Jahres will sich keiner entgehen lassen. Das Duell mit Vizemeister und Champions-League-Achtelfinalist Borussia Dortmund ist ausverkauft, auch aufgrund der aktuellen Tabellensituation: Der BVB hat nur einen Zähler mehr als Werder auf dem Punktekonto. Doch für alle, die ihren Liebsten zu Weihnachten noch ein tolles Geschenk machen wollen, gibt es eine „Rettung". Für die ersten beiden Heimspiele der Rückrunde gegen Hertha BSC und Bayer Leverkusen gibt es hier ab sofort Tickets auch mit der Print@home-Option. So landen die Eintrittskarten garantiert auch in letzter Minute unter dem Weihnachtsbaum. +++

 

imagePhilipp Bargfrede hat die Tipico-Mütze schon mal zur Probe getragen.

+++ Tipico-Mütze in Ihren Händen: Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Für Werders Top-Sponsor Tipico Grund genug, die Werder-Fans im Stadion zu überraschen. Zum letzten Heimspiel des Jahres liegen auf allen Plätzen Tipico-Weihnachtsmützen - natürlich stilecht in grün-weiß. Gemeinsam gilt es, die Werderaner beim wichtigen Duell mit Dortmund zu drei Punkten zu schreien.+++

+++ Grün-Weißes Geschenk von Sky: Wer allerdings nicht ständig live im Stadion mitfiebern kann, für den bietet Sky ein exklusives Weihnachtsgeschenk. Zu jedem Neu-Abonnement gibt es in der Weihnachtszeit ein Original-Trikot des SVW gratis dazu. Schon ab 16,90 Euro monatlich können Werder-Fans alle Spiele der Skripnik-Elf in der Einzeloption oder in der Konferenz verfolgen. Den Sky-Receiver gibt es natürlich, wie es sich gehört, in grün und weiß. Aber nur hier. +++

+++ Sag‘ Jahr! Zu zwölf Monaten Werder, 52 Wochen Herzblut, 365 Tagen Kampfgeist, 8.760 Stunden Herausforderung, 525.600 Minuten grün und weiß. Den Kalender im Werder-Look für das kommende Jahr 2015 gibt es online oder in der Werder Fan-Welt am Weser-Stadion. +++

 

Authors: Werder Bremen

Lesen Sie mehr http://www.werder.de/de/profis/news/52937.php

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com